Polizeiberichte

Einbrecher macht Beute

Symbolbild

Dettingen Einbrecher haben über die Weihnachtsfeiertage ein Wohnhaus in der Eichendorffstraße ins Visier genommen. Von Sonntag, 7.00 Uhr, bis Dienstag, 16.35 Uhr, hatten sich die unbekannten Täter über einen Lichtschacht und ein dahinterliegendes, aufgebrochenes Kellerfenster Zutritt zum Gebäude verschafft. Zuvor war trotz aller brachialer Gewaltanwendung der Versuch gescheitert, eine Terrassentür aufzuwuchten. Im Haus wurden in der Folge sämtliche Zimmer und die darin stehenden Schränke und Schubladen durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen kamen wohl Goldschmuck, mehrere Armbanduhren, sowie eine Spielkonsole abhanden. Der Wert der kompletten Beute lässt sich zurzeit noch nicht abschätzen. Sachschaden entstand in Höhe von mindestens 2.500 Euro.

Auf das Konto der gleichen Täter könnte ein weiterer Einbruch gehen, der in der Zeit vom Freitag vergangener Woche bis Montag, 12.45 Uhr, in der Hölderinstraße verübt wurde. Hier war es offensichtlich zunächst ein Kellerfenster, auf das sich die Einbrecher konzentriert hatten. Zwar ließ sich das Fenster öffnen, doch scheiterten sie anschließend an einer stabilen Kellertür, weshalb sie sich anschließend an einer Terrassentür zu schaffen machten. Diese gab den gewaltsamen Bemühungen schließlich nach, sodass die Täter das komplette Gebäude durchsuchen konnten. Fündig dürften sie allerdings nicht geworden sein. Zurück blieb ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Zeugenhinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen nimmt die Polizei Kirchheim unter der Tefefon-Nummer 07021/5010 entgegen. lp

Anzeige