Polizeiberichte

Fahranfänger kracht in den Gegenverkehr

Symbolbild

Filderstadt Eine zum Glück nur Leichtverletzte und ein Sachschaden von mindestens 15.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, den ein heranwachsender Fahranfänger am Mittwochvormittag am Kreisverkehr Osttangente und Hohenheimer Straße verursacht hat.

Der 18-jährige Filderstädter war mit seinem Mercedes AMG auf der Osttangente von Plattenhardt in Richtung Bonlanden unterwegs. Am Kreisverkehr zur Hohenheimer Straße wollte er weiter auf der Osttangente fahren. Weil er jedoch deutlich zu schnell fuhr, verlor er die Kontrolle über den hochmotorisierten Wagen und kam beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr so weit auf die linke Spur, dass eine entgegenkommende Zeugin nur durch ein Ausweichen nach rechts einen Unfall vermeiden konnte.

Eine nachfolgende 47-jährige Fahrerin eines Audi A5 hatte aufgrund der dortigen Leitplanken keine Möglichkeit mehr weiter nach rechts zu fahren, sodass der Mercedes mit großer Wucht seitlich frontal in den entgegenkommenden Audi krachte. Während die Audi-Fahrerin ihren Wagen kurz nach der Kollision anhalten konnte, schleuderte der Mercedes mehrfach über beide Fahrstreifen und knallte gegen ein Brückengeländer, bevor er nach über 100 Metern im Grünstreifen zum Stehen kam.

Der Rettungsdienst brachte die verletzte Audi-Fahrerin nach dem Unfall zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Mercedesfahrer blieb unverletzt. Die beiden Autos wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. lp

Anzeige