Polizeiberichte

Fahrerflucht missglückt

Symbolbild

Wernau Ein stark betrunkener Unfallverursacher ist am frühen Sonntagmorgen davongefahren und hat sich daheim ins Bett gelegt.

Der 22-Jährige befuhr mit seinem VW Golf um 6.46 Uhr die Kirchheimer Straße in Richtung Freitagshof. Beim Kreisverkehr mit der Max-Eyth-Straße kam der junge Mann mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr den dortigen Fahnenmast. Im Anschluss krachte er gegen einen geparkten VW Polo, der auf einen daneben stehenden Opel Insignia geschoben wurde.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher nach Hause und legte sich ins Bett. Da an der Unfallstelle sein Kennzeichen liegenblieb und bei dem Unfall seine Ölwanne aufgerissen wurde und er eine Ölspur hinterließ, konnten ihn die Polizeibeamten schnell ausfindig machen.

Ein Test ergab bei dem Fahrer einen Wert von deutlich über zwei Promille. Nach einer Blutprobe musste er seinen Führerschein abgeben. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. lp

Anzeige