Polizeiberichte

Fernfahrer schläft ein

Unfall Im Sekundenschlaf verursacht ein Lkw-Fahrer 14 000 Euro Schaden.

Wernau. Ein Lkw-Fahrer eines Bauunternehmens ist am Mittwochnachmittag auf der B 10 in einen gefährlichen Sekundenschlaf gefallen. Gegen 15 Uhr prallte der Lkw am Beginn der Überleitung auf die B 313 in Richtung Nürtingen in die Leitplanken. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr der Fahrer in Richtung Nürtingen davon. Am Firmensitz in Reutlingen wurde er von einer Polizeistreife bereits erwartet: Der Lkw hatte bei dem Unfall nicht nur etliche Fahrzeugteile, sondern auch ein Kennzeichenschild verloren. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 14 000 Euro. Verletzt wurde niemand. lp


Anzeige