Polizeiberichte

Frontal in den Gegenverkehr

Symbolbild

Lenningen Zwei Verletzte und zwei schrottreife Fahrzeuge sowie ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, den ein 24-Jähriger am Montagnachmittag auf der B 465 / Adolf-Scheufelen-Straße, verursacht hat.

Der junge Fahrer war gegen 15 Uhr mit seinem 1er BMW hinter einem Sattelzug auf der Bundesstraße in Richtung Gutenberg unterwegs. Dabei fiel er Zeugen bereits auf, weil er sehr dicht auf den Sattelzug aufgefahren und gedrängelt haben soll.

Auf Höhe einer Firmeneinfahrt wollte der Sattelzug nach rechts in die Einfahrt einbiegen, als der 24-Jährige seinen Wagen stark beschleunigte. Obwohl ihm jegliche Sicht nach vorne fehlte und trotz der dortigen Sperrfläche überholte er den Sattelzug. Dabei krachte er frontal in einen ordnungsgemäß entgegenkommenden Audi A6, der sich bereits auf Höhe des Sattelzugs befand, weshalb der 43-jährige Audi-Fahrer keinerlei Chancen hatte, zu reagieren.

Beide Fahrer wurden nach derzeitigen Erkenntnissen leicht verletzt und vom Rettungsdienst zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Autos mussten nachfolgend von einem Abschleppdienst geborgen werden. Zur Unterstützung der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und 13 Feuerwehrleuten im Einsatz. lp

Anzeige