Polizeiberichte

Gefahrgutunfall in Köngen

Foto: SDMG / Kohls

Köngen Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungskräften und Polizei ist am Mittwochvormittag zu einer Firma in die Nürtinger Straße in Köngen ausgerückt, wo bei einer unkontrollierten, chemischen Reaktion möglicherweise giftige Dämpfe entstanden waren.

Anzeige

Beim Eintreffen der ersten Polizeistreifen kurz nach 9.30 Uhr hatten die 46 Mitarbeiter der Firma das Gebäude bereits verlassen. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden sieben Mitarbeiter und ein Lkw-Fahrer wegen Atembeschwerden vom Rettungsdienst ambulant vor Ort behandelt. Ein weiterer Mitarbeiter musste in eine Klinik gebracht werden.

Kurz nach 12.00 Uhr konnte die chemische Reaktion gestoppt werden. Im Anschluss wurde das Gebäude durch die Feuerwehr belüftet. Die polizeilichen Absperrmaßnahmen konnten aufgehoben werden.

Die Polizei war mit sechs Streifenwagenbesatzungen im Einsatz. Die Spezialisten des Arbeitsbereichs Gewerbe/Umwelt haben die Ermittlungen zur Ursache des Gefahrgutunfalls aufgenommen. lp