Polizeiberichte

Gegenverkehr übersehen

Symbolbild

Owen Die Missachtung des Vorrangs ist die Ursache für einen schadensträchtigen Verkehrsunfall, der sich am Freitagmittag an der Einmündung L 1210 / K 1243 ereignet hat.

Ein 35-Jähriger war gegen 13 Uhr mit seinem Nissan auf der Landesstraße von Beuren herkommend unterwegs und wollte an der Einmündung zur Kreisstraße nach links in Richtung Tiefenbachtal einbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Mercedes, wodurch es im Einmündungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam.

Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurden die 60 Jahre alte Mercedes-Fahrerin und ihre 66 Jahre alte Beifahrerin leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte die beiden Frauen nachfolgend zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus.

Beide Autos waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt. Zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe war die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 14 Feuerwehrleuten sowie eine Spezialreinigungsmaschine im Einsatz. lp

Anzeige