Polizeiberichte

Golf-Fahrer rastet auf B10 aus und gefährdet mehrere Verkehrsteilnehmer

Symbolbild

Stuttgart/Esslingen/Deizisau Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach Mitternacht, provozierte und gefährdete ein 54-jähriger VW-Golf-Lenker mehrere Verkehrsteilnehmer auf der B10 in Fahrtrichtung Göppingen.

Zwischen Stuttgart-Wangen/Hedelfingen und Deizisau näherte er sich mit weit überhöhter Geschwindigkeit von hinten an andere Fahrzeuge an und betätigte die Lichthupe. Nachdem er einen Audi auf Höhe Wangen/Hedelfingen überholte, bremste er diesen aus und stellte unmittelbar darauf seinen Golf quer über beide Fahrstreifen.

Diese Aktion wiederholte er ein weiteres Mal zwischen Sirnau und Deizisau. Auf Höhe Deizisau stellte er sein Fahrzeug auf dem Standstreifen ab und begab sich zu Fuß mit ausgebreiteten Armen auf die Fahrbahn. Die unmittelbar nachfolgenden Verkehrsteilnehmer konnten glücklicherweise durch starke Ausweichmanöver und Vollbremsungen eine Kollision mit dem Mann verhindern.

Kurze Zeit später wurde er durch eintreffende Polizeistreifen festgenommen. Da bei ihm eine alkoholische Beeinflussung festgestellt wurde, erfolgte auf staatsanwaltschaftliche Anordnung eine Blutentnahme. Dabei leistete er erheblichen Widerstand. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen erfolgte die Einweisung in eine Psychiatrie.

Der Golf wurde durch ein Abschleppunternehmen von der B10 entfernt. An diesem konnte eine frische Unfallbeschädigung, die vermutlich durch eine Kollision mit einem Poller in der Stuttgarter Innenstadt entstanden ist, festgestellt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen und weitere Verkehrsteilnehmer, die aufgrund der Fahrweise des VW-Lenkers gefährdet und genötigt wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Esslingen unter 0711/3990-330 zu melden. lp

Anzeige