Polizeiberichte

Heißes Öl verursacht Küchenbrand

Symboldbild kry
Wernau  Zu einem kleinen Küchenbrand in der Gartenstraße musste die Feuerwehr Wernau mit drei Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften am Freitagabend, kurz nach 17.30 Uhr, ausrücken. Eine 23-jährige Bewohnerin hatte einen mit Öl gefüllten Kochtopf auf den Herd gestellt und diesen angeschaltet. Anschließend verließ sie die Küche und schlief in einem Nebenzimmer ein. Das Öl entzündete sich und die Flammen griffen teilweise auf den Herd sowie Hängeschränke und Tapete über. Infolge der Geruchs- und Rauchbildung wurde eine Nachbarin auf den Brand aufmerksam und verständigte die Wohnungsvermieterin, welche schließlich die Feuerwehr alarmierte. Bei Eintreffen der Rettungskräfte war der Herd bereits von der 23-Jährigen, die vom aktivierten Rauchmelder geweckt wurde, ausgeschaltet worden. Löscharbeiten der Feuerwehr waren nicht mehr erforderlich. Der entstandene Sachschaden wird auf 3 000 Euro geschätzt. (lp)
Anzeige