Polizeiberichte

Igelrettung mit vier Leichtverletzten

Symbolbild

Denkendorf In der Nacht von Freitag auf Samstag ist es gegen 23.20 Uhr auf der L 1204 zwischen Denkendorf und Deizisau zu einem außergewöhnlichen Verkehrsunfall gekommen.

Zwei Verkehrsteilnehmer, die aus Deizisau kamen, entschlossen sich, auf Höhe der Abzweigung Deizisauer Straße / Gottlieb-Wolfer-Straße mit ihren Pkw nebeneinander anzuhalten, um einen Igel zu retten, der auf der Straße saß. Unmittelbar danach kam ihnen ein weißer Pkw aus Richtung Denkendorf entgegen. Irritiert durch Warnblinkanlage, Fernlicht und umherlaufenden Menschen auf der Fahrbahn, bremste der Fahrer seinen Pkw bis zum Stillstand ab.

Dies gelang auch noch einem 20-jährigen VW-Polo-Fahrer. Der nachfolgende 19-jährigen Fahrer eines VW-Caddy erkannte die Situation jedoch zu spät und fuhr auf den VW Polo auf. Alle vier Insassen in den beiden Fahrzeugen wurden leicht verletzt, wobei drei von ihnen in Kliniken gebracht werden mussten.

Der entstandene Sachschaden wird auf circa 4.000 Euro geschätzt. Der Igel blieb unverletzt und konnte gerettet werden. Der Verkehrsdienst Esslingen sucht nun nach dem Fahrer des weißen Pkw, der sich noch kurz an der Unfallstelle mit einem der "Igelretter" unterhalten, seine Fahrt aber dann in Richtung Deizisau fortgesetzt hatte. Dieser Fahrer und weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0711/3990420 zu melden. lp

Anzeige