Polizeiberichte

Im alkoholisierten Zustand mit Streifenwagen kollidiert

Symbolbild

Dettingen Ein verletzter Fahrzeuginsasse und erheblicher Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am frühen Samstagmorgen auf der B 465 bei Dettingen.

Kurz nach 2.30 Uhr befand sich eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Kirchheim bei der Absicherung einer Unfallstelle, wobei sie den Streifenwagen gut sichtbar mit eingeschaltetem Blaulicht, eingeschalteter Warnblinkanlage und aktivierten Leitpfeilen im Leuchtdisplay hinter dem Unfallfahrzeug abgestellt hatten.

Ein 27 Jahre alter Verkehrsteilnehmer befuhr mit seinem Toyota zeitgleich die B 465 von Owen kommend in Richtung Kirchheim. Vermutlich aufgrund alkoholischer Beeinflussung nahm er den absichernden Streifenwagen nicht rechtzeitig wahr und fuhr auf diesen auf. Hierbei verletzte sich der nicht ordnungsgemäß angegurtete 29 Jahre alte Beifahrer im Toyota. Er wurde in eine Klinik eingeliefert.

Der Unfallverursacher sowie die Besatzung des Streifenwagens, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls außerhalb des Fahrzeugs befand, blieben unverletzt. Am Streifenwagen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. An dem nicht mehr fahrbereiten Pkw des Unfallverursachers beträgt der entstandene Sachschaden circa 10.000 Euro.

Ein Alkoholtest bei dem Fahrer ergab einen Wert von annähernd zwei Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Der Führerschein des 27-jährigen Unfallverursachers wurde einbehalten. lp

Anzeige