Polizeiberichte

Im Aufzug stecken geblieben

Symbolbild

Wendlingen Ein Jugendlicher musste am Dienstagnachmittag aus einer misslichen Lage am Wendlinger Bahnhof befreit werden. Der 14-Jährige blieb im Aufzug kurz vor 17 Uhr etwa 50 cm vor dem Erreichen der Ausgangsebene stecken. Da die Notentriegelung nicht funktionierte und es keine andere Möglichkeit mehr gab ihn herauszuholen, wurde die Scheibe von einer der beiden Flügeltüren durch die Feuerwehr eingeschlagen. Sie waren mit einem Fahrzeug und fünf Mann vor Ort gekommen. Techniker der Bahn wurden verständigt. lp


Anzeige