Polizeiberichte

Junge Frau angegriffen und vergewaltigt

Symbolbild

Nürtingen Mit Hochdruck fahndet die Kriminalpolizeidirektion Esslingen nach einem Unbekannten, der am Donnerstagmorgen in der Gerberstraße eine junge Frau angegriffen und vergewaltigt hat.

Die 19-Jährige war gegen 5 Uhr mit dem Zug aus Richtung Stuttgart kommend vom Bahnhof Nürtingen zu Fuß auf dem Heimweg. Sie überquerte die Steinenbergstraße, um an der Versicherungsagentur vorbei über die Brücke in Richtung Gerberstraße weiterzulaufen. Nachdem sie die Steinachbrücke überquert hatte, hörte sie von hinten eine Person heranrennen und spürte unmittelbar darauf einen wuchtigen Schlag, sodass sie zu Boden stürzte und ohnmächtig wurde.

Der Unbekannte verging sich in der Folge an der Frau und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung, nachdem er sie noch in akzentfreiem Deutsch aufforderte, ein paar Minuten am Steinachufer zu warten. Von dem Angreifer ist derzeit nur bekannt, dass er die untere Gesichtspartie zu einem Skelett-Mund geschminkt hatte.

Die Tat wurde erst einige Zeit später bei der Polizei angezeigt, weshalb die durchgeführten Fahndungsmaßnahmen bislang erfolglos verliefen. Die Kriminalpolizei sucht nun nach Hinweisen und Zeugen, denen möglicherweise im Bereich des Nürtinger Bahnhofes oder zuvor in anderem Zusammenhang - z.B. bei einer Veranstaltung oder in einem Lokal - zur genannten Zeit eine so geschminkte Person aufgefallen ist. Hinweise bitte an die Kriminalpolizeidirektion Esslingen, Telefon 0711/3990-0 oder das Polizeirevier Nürtingen, Telefon 07022/9224-0. lp

Anzeige