Polizeiberichte

Kind aus misslicher Lage befreit

Archiv-Foto: Carsten Riedl

Lenningen Ein kleines Kind hat sich am Dienstagabend in eine missliche Lage gebracht und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Der Fünfjährige war mit seiner Mutter kurz nach 18 Uhr in der Teckbahn nach Oberlenningen unterwegs und auf den Sitzen herumgeklettert. Hierbei blieb der Junge mit einem Bein so unglücklich zwischen zwei Sitzen stecken, dass es seiner Mutter nicht gelang, ihn zu befreien.

Die Feuerwehr, die mit neun Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen ausgerückt war, musste einen Sitz ausbauen, um den Kleinen zu befreien. Außer einem gehörigen Schrecken blieb der Bub unverletzt. lp

Anzeige