Polizeiberichte

Kinder setzen 400 Strohballen in Brand

Foto: SDMG / Krytzner

Raidwangen Am Samstag um 12.25 Uhr sind über Notruf brennende Strohballen im Bereich der Erdbeerfelder in der Verlängerung der Talstraße gemeldet worden.

Insgesamt wurden 400 Strohballen im Gesamtwert von 24.000 Euro ein Raub der Flammen. Die Löscharbeiten, bei welchen die Feuerwehren aus Nürtingen, Raidwangen und Reudern im Einsatz waren zogen sich bis weit in die Nacht hinein. Mit zwei hinzugezogenen Baggern mussten die Strohballen weitflächig auseinandergezogen werden, damit die immer wieder aufflammenden Glutnester abgelöscht werden konnten.

Nach derzeitigen Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass die Strohballen mutwillig angezündet wurden. Kurz vor Brandausbruch wurden drei Kinder bzw. Jugendliche im Alter zwischen 10 und 15 Jahren im Bereich der gelagerten Strohballen gesehen. Sie waren alle etwa 155 cm groß, trugen dunkle unauffällige Kleidung, wobei einer einen sogenannten "Hoodie" getragen haben soll.

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung, an welcher sich auch ein Polizeihubschrauber beteiligte, konnten die Drei nicht mehr festgestellt werden. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07022/92240. lp

Anzeige