Polizeiberichte

Kleinbus kommt von Fahrbahn ab und überschlägt sich mehrfach

Unfall A8 Köngen
Foto: SDMG / Kohls

Köngen. Vier Schwer- und zwei Leichtverletzte forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Montag gegen 01:50 Uhr auf der BAB 8 zwischen den Anschlussstellen Esslingen und Wendlingen ereignete. Von Karlsruhe kommend war ein 36-jähriger Renault-Lenker auf dem rechten Fahrstreifen der dreispurigen Autobahn in Richtung München unterwegs. Vermutlich aufgrund eines Sekundenschlafs kam der Autofahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf die Absenkung einer Betonleitwand, die er im weiteren Verlauf entlangfuhr. Kurz darauf prallte der Wagen gegen einen Wegweiser und überschlug sich mehrfach im angrenzenden Baustellenbereich. Schlussendlich blieb der Skoda, etwa 50 Meter von der Autobahn entfernt, auf der Beifahrerseite liegen. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich im Renault Trafic insgesamt sechs Personen. Der 32-jährige Beifahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Nachdem hinzugezogene Feuerwehrleute aus Ostfildern/Neuhausen den 32-Jährigen aus dem Wageninneren befreit hatten, wurde der lebensgefährlich verletzte Mann mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der 36-jährige Fahrer, zwei Mitfahrer im Alter von 27 und 39 Jahren erlitten ebenfalls schwere Verletzungen. Zudem wurden ein 21-Jähriger und eine 57-jährige Frau durch den Unfall leicht verletzt. Die fünf Verletzten wurden anschließend durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. An dem Renault, der nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste, entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Auf welche Summe sich der übrige Sachschaden beläuft, bedarf der weiteren Klärung. Für die Dauer von circa einer Stunde war die Autobahn für die Landung des Rettungshubschraubers komplett gesperrt. Letztendlich konnten die Unfallaufnahme, die Bergungsarbeiten und die übrige Teilsperrung gegen 04:40 aufgehoben werden. lp


Anzeige