Polizeiberichte

Kompressor in Brand geraten

Symbolbild

Kirchheim Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts hat ein Kompressor am Montagnachmittag in einem gummiverarbeitenden Betrieb in der Otto-Hahn-Straße Feuer gefangen.

Arbeiter bemerkten gegen 14.30 Uhr das Feuer im Untergeschoss der Firma. Zwei Mitarbeitern gelang es, mit drei Pulverlöschern die Flammen zu ersticken. Die sofort verständigte Feuerwehr, die mit 21 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen ausrückte, musste lediglich die Produktionsräume belüften.

Die beiden Männer im Alter von 55 und 48 Jahren, die die Flammen löschten, wurden vorsorglich vom Rettungsdienst versorgt. Der Schaden an der Maschine beläuft sich auf zirka 6.000 Euro. lp

Anzeige