Polizeiberichte

Ladendiebe in Nürtingen verhaftet

Symbolbild

Nürtingen Wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen zwei 26 und 28 Jahre alte Asylbewerber aus Georgien. Die beiden einschlägig polizeibekannten Männer konnten am Mittwochabend nach einem Ladendiebstahl in einem Nürtinger Einkaufsmarkt vorläufig festgenommen werden. Sie befinden sich zwischenzeitlich in Haft.

Anzeige

Die Verdächtigen waren am Mittwochabend von einem Mitarbeiter des Kaufhauses beobachtet worden, wie sie kleinere Elektronikartikel in ihren Hosen versteckt hatten. Als sie den Markt verlassen wollten, wurden sie von mehreren Mitarbeitern aufgefordert, die Waren herauszugeben. Die beiden erkennbar Angetrunkenen reagierten sofort aggressiv und versuchten zu flüchten. Als sie festgehalten wurden, setzten sie sich mit Faustschlägen zur Wehr, wodurch einer der Mitarbeiter leicht verletzt wurde. Auch den zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten gelang es nur mit Mühe, die sich heftig wehrenden Männer festzunehmen und ihnen Handschließen anzulegen. Beide wurden zur Dienststelle verbracht, wo es bei der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen zu weiteren Widerstandshandlungen kam. Das Diebesgut im Wert von etwa 200 Euro konnten bei den beiden aufgefunden und sichergestellt werden.

Die Männer wurden am Donnerstagnachmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Nürtingen vorgeführt. Dieser erließ die von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehle und setzte sie in Vollzug. Die Beschuldigten wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert. lp