Polizeiberichte

Mit Auto auf Gleisen gelandet

Foto: SDMG / Kohls

Leinfelden-Echterdingen Am Sonntagabend ist in Leinfelden ein 21-Jähriger mit seinem Fahrzeug versehentlich auf die Gleise der Straßenbahn gefahren.

Der junge Mann aus Stuttgart war um 22.55 Uhr auf dem Meisenweg in Richtung Ortsmitte unterwegs. Von seinem Navigationsgerät geleitet, wollte er eigentlich nach links in den Elsterweg abbiegen. Dabei bog er mit seinem Mercedes-Benz versehentlich zu früh ab und fuhr auf die Bahngleise zwischen dem Elsterweg und der Max-Lang-Straße.

Hier schlitterte er auf den Schienen circa 20 Meter weiter in Richtung Hohenheimer Straße, wo er schließlich zum Endstand kam. Dabei wurde der Unterboden am Fahrzeug beschädigt. Nach Eingang der Meldung wurde sofort eine Sperrung der Gleise veranlasst. Der Pkw musste von der Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen, die mit 15 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen im Einsatz war, mittels einer Seilwinde von den Gleisen gezogen werden.

Die Gleissperrung konnte gegen 23.45 Uhr wieder aufgehoben werden. Der Schaden am Mercedes-Benz kann noch nicht beziffert werden. lp

Anzeige