Polizeiberichte

Mit Autotransporter verunglückt

Symbolbild
Dettingen. Auf etwa 70.000 Euro wird der Gesamtschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall mit einem Autotransporter am Mittwochmorgen, kurz vor 6.30 Uhr, in der Kirchheimer Straße entstanden ist. Der 42-jährige Fahrer des mit mehreren Fahrzeugen beladenen Transporters war in Fahrtrichtung Kirchheim unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache mit seiner rechten Fahrzeugfront mit dem Heck eines ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellten Lkw-Anhänger kollidierte. An den beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von jeweils 25.000 Euro. Durch die Wucht des Aufpralls wurden zusätzlich bei insgesamt drei auf dem Autotransporter geladenen Pkw die Spanngurte aus der Verankerung gerissen, sodass zwei Neufahrzeuge und ein Gebrauchtwagen beschädigt wurden. Der an der Ladung entstandene Schaden wird mit rund 20.000 Euro beziffert. Der noch fahrbereite Autotransporter konnte von der Polizei zum Unternehmenssitz begleitet werden, der Einsatz eines Abschleppunternehmens war nicht erforderlich. Wegen ausgelaufener Betriebsstoffe war die Feuerwehr Dettingen mit zwei Fahrzeugen und fünf Feuerwehrleuten im Einsatz. Die Kirchheimer Straße war während der Unfallaufnahme gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. lp

Anzeige