Polizeiberichte

Mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

Symbolbild
Großbettlingen. Auf eine medizinische Ursache könnte ein Verkehrsunfall zurückzuführen sein, der sich am Donnerstagmittag bei Großbettlingen ereignet hat. Gegen 14 Uhr befuhr ein 57-jähriger Audi-Lenker die K 1231 von Metzingen herkommend in Richtung Nürtingen. Reaktionslos schanzte der Wagen dabei geradeaus über den Kreisverkehr K 1231/Nürtinger Straße, querte die Gegenfahrspur und prallte im Anschluss auf einer angrenzenden Wiese gegen einen Baum. Ein hinterherfahrender Zeuge befreite den schwerverletzten Fahrer geistesgegenwärtig aus dem verschlossenen Pkw, indem er mit Hilfe eines Leitpfostens eine Seitenscheibe einschlug. Mit einem Rettungshubschrauber musste der 57-Jährige in der Folge in eine Klinik eingeliefert werden. Am A4 entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro. Er wurde von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert. lp

Anzeige