Polizeiberichte

Mutmaßlicher Einbrecher und Autodieb in Haft

Symbolbild

Kirchheim Wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls und des Wohnungseinbruchsdiebstahls ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Ermittlungsgruppe Eigentum des Polizeipräsidiums Reutlingen gegen einen 23-jährigen portugiesischen Staatsangehörigen.

Der wohnsitzlose, polizeibekannte und einschlägig vorbestrafte Mann steht in dringendem Verdacht, in der Nacht von Donnerstag, 8. November 2018, auf Freitag, 9. November 2018, in eine Wohnung in der Plochinger Straße eingebrochen zu sein. Dort soll er neben zwei Geldbörsen auch die Autoschlüssel und anschließend den dazugehörigen Audi A3 Sportback gestohlen haben. Der Tatverdächtige befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Am vergangenen Freitag verständigten Anwohner die Polizei, nachdem in der Steigstraße im Stadteil Ötlingen an einem stehenden Fahrzeug mehr als zwei Stunden der Motor gelaufen war. Bei der nachfolgenden Überprüfung des Audi A3 Sportback entdeckten die Polizeibeamten den 23-Jährigen schlafend im Fahrzeug. Bei seiner Kontrolle zeigte er den Fahrzeugschein des bei dem Einbruch gestohlenen Fahrzeugs vor. Allerdings waren an dem Audi jetzt ganz andere Kennzeichen angebrachte, die er, wie sich im weiteren Verlauf herausstellte, mutmaßlich am 12. November 2018 von einem Opel gestohlen hatte, der in der Charlottenstraße geparkt gewesen war. Der 23-Jährige, der die ihm vorgeworfenen Anschuldigungen abstreitet, wurde vorläufig festgenommen.

Der Beschuldigte wurde am Samstagvormittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. lp

Anzeige