Polizeiberichte

Mutmaßlicher Räuber und Dealer in Haft

Symbolbild

Kirchheim Wegen des Verdachts des Raubes und des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 19-jährigen Portugiesen aus Kirchheim.

Der Heranwachsende steht im dringenden Verdacht, im Oktober 2018 und Dezember 2018 gemeinsam mit einem 16-jährigen Komplizen für zwei Fälle des Straßenraubs verantwortlich zu sein. Außerdem soll er seit mindestens November 2018 regelmäßig gewinnbringend Marihuana verkauft haben. Der 19-Jährige befindet sich seit dem 8. März 2019 in Untersuchungshaft.

In der Nacht zum 14. Oktober 2018 war ein 21-Jähriger in der Schülestraße von zwei zunächst unbekannten Angreifern niedergeschlagen, getreten und seiner Geldbörse beraubt worden. Eine gleichgelagerte Tat hatte sich in der Nacht zum 2. Dezember 2018 in der Wellingstraße zum Nachteil eines 35-Jährigen ereignet. Dieser war von mehreren Personen zu Boden gebracht und ebenfalls beraubt worden.

Im Zuge der nachfolgenden Ermittlungen waren der bereits wegen Körperverletzungsdelikten polizeilich bekannte 19-Jährige und der 16-jährige Jugendliche ins Visier der Polizei geraten. Nachdem sich der Tatverdacht erhärtet und sich zusätzlich Hinweise darauf ergeben hatten, dass der 19-Jährige mit Marihuana Handel treiben soll, erwirkte die Staatsanwaltschaft Stuttgart Durchsuchungsbeschlüsse für die beiden in Kirchheim wohnenden Verdächtigen, die am vergangenen Donnerstag vollstreckt wurden. Bei dem Älteren fanden und beschlagnahmten die Ermittler insgesamt über 250 Gramm Marihuana und über 1.200 Euro mutmaßliches Dealergeld.

Nach seiner vorläufigen Festnahme wurde der 19-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Freitag beim Amtsgericht Stuttgart dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Die Ermittlungen gegen die beiden Beschuldigten und weitere mutmaßliche Komplizen, auch zu verschiedenen zurückliegenden Körperverletzungsdelikten, dauern an. lp

Anzeige