Polizeiberichte

Mutmaßlicher Rauschgiftdealer in Haft

Symbolbild
Nürtingen. Wegen gewerbsmäßigen, unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und eine Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizei gegen einen 20-jährigen Asylbewerber. Der Tatverdächtige befindet sich bereits in Untersuchungshaft.

Beamten des Polizeireviers Nürtingen war der 20-Jährige am frühen Montagmorgen in einem Aufenthaltsraum der Flüchtlingsunterkunft in der Max-Eyth-Straße aufgefallen, da er auffallend nach Marihuana roch. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden sie schließlich mehrere verkaufsfertige Portionen Marihuana sowie vermeintliches Dealergeld. In seinem Zimmer beschlagnahmten die Beamten außerdem umfangreiches Verpackungsmaterial.

Der 20-jährige, guineische Staatsangehörige, der bereits im Zusammenhang mit Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten ist, wurde daraufhin vorläufig festgenommen und am Montagnachmittag beim Amtsgericht Nürtingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. lp


Anzeige