Polizeiberichte

Nach Unfall einfach weitergefahren

Symbolbild

Kirchheim. Vermutlich unter Alkoholeinwirkung hat ein VW-Fahrer am Dienstag gegen 0.20 Uhr auf der Nürtinger Straße (B 297) einen Verkehrsunfall verursacht und ist danach einfach weitergefahren.

Ein 55-Jähriger war mit seinem Skoda Kodiaq auf der Bundesstraße in Richtung Reudern unterwegs. Auf Höhe eines dortigen Recylingparks wurde er von einem VW Passat überholt. Beim Wiedereinscheren kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde der Skoda vorne links und der VW am hinteren rechten Eck beschädigt. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr der Lenker des VW einfach weiter.

Der 55-Jährige konnte sich das Kennzeichen merken und verständigte die Polizei. Diese traf den 45-jährigen Fahrer des Firmenfahrzeugs zu Hause an. Er roch nach Alkohol und gab spontan an, ein Bier getrunken zu haben, weshalb er mit zur Blutentnahme musste. Auch der Führerschein wurde einbehalten. An den Autos dürfte ein Schaden von insgesamt etwa 4.000 Euro entstanden sein. lp

Anzeige