Polizeiberichte

Nach Unfall geflüchtet

Symbolbild
Köngen. Auf etwa 25.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 34-Jähriger am Sonntagnachmittag in der Adolf-Ehmann-Straße verursacht hat. Der Mann war gegen 15.10 Uhr mit seinem Mercedes Sprinter auf der Adolf-Ehmann-Straße unterwegs, als er mit seinem Transporter zu weit nach rechts kam und dort gegen einen geparkten VW Passat krachte. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern fuhr er zunächst mit seinem Sprinter weiter. Zeugen die den Unfall beobachtet hatten, alarmierten die Polizei, die eine sofortige Fahndung einleitete. Dabei ergab sich, dass der Unfallverursacher seinen erheblich beschädigten Sprinter mehrere hundert Meter entfernt abgestellt hatte und zu Fuß geflüchtet war. Er konnte im Verlauf der Fahndungsmaßnahmen angetroffen und vorübergehend festgenommen werden. Wie sich herausstellte, war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. lp

Anzeige