Polizeiberichte

Nach Unfall geflüchtet

Symbolbild

Esslingen Nach dem noch unbekannten Fahrer eines roten VW Polo mit niederländischem Kennzeichen und seinem Beifahrer fahndet die Verkehrspolizei Esslingen nach einem Verkehrsunfall, der sich am frühen Dienstagmorgen in der Schelztorstraße ereignet hat.

Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge war der VW gegen 1.15 Uhr auf der Kollwitzstraße in Richtung Schelztorstraße unterwegs. An der Einmündung zur Schelztorstraße bog er nach links ab, wobei der Wagen einen so großen Bogen fuhr, dass er gegen eine Hauswand prallte. Anschließend stiegen Fahrer und Beifahrer aus und flüchteten zu Fuß in Richtung Kollwitzstraße.

Eine sofort eingeleitete Fahndung, zu der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt worden war, verlief bislang ergebnislos. Am Gebäude wurde ein Kellerfenster zerstört, wobei ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro entstanden ist. Am Polo dürfte wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro entstanden sein. Der Wagen wurde nachfolgend abgeschleppt und sichergestellt.

Zur Unterstützung der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen war die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und fünf Feuerwehrleuten im Einsatz. An dem VW Polo wurden bei den noch laufenden Ermittlungen Unfallspuren festgestellt, die auf einen vorausgegangenen Verkehrsunfall hindeuten, bei dem der Fahrer ebenfalls geflüchtet sein dürfte und zu dem noch keine Erkenntnisse vorliegen.

Einer der Fahrzeuginsassen wird als etwa 30 Jahre alt beschrieben, bekleidet mit einer Jeanshose und einem Jeansoberteil. Der zweite soll etwa 50 Jahre alt gewesen sein und hatte eine auffällige Glatze. Hinweise bitte an die Verkehrspolizei Esslingen, Telefon 0711/3990-420. lp

Anzeige