Polizeiberichte

Nach Unfall verletzt geflüchtet

Foto: SDMG / Woelfl

Schlierbach Ein Autofahrer, der sich nach einem Unfall aus dem Staub machen wollte, ist nach wenigen hundert Metern aufgrund seiner Verletzungen zusammengebrochen.

Der 34 Jahre alte Mann fuhr am Sonntagmorgen gegen 4.00 Uhr auf der B 297 von Schlierbach in Richtung Albershausen. Er kam mit seinem Mercedes nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr zuvor mindestens vier Verkehrsschilder und überschlug sich.

Der Mann konnte sich aus seinem Fahrzeug befreien und wollte sich zu Fuß von der Unfallstelle entfernen. Aufgrund der Schwere der erlittenen Verletzungen brach er aber nach etwa 200 Metern auf dem Gehweg zusammen, wo er von Zeugen aufgefunden wurde.

Der 34-Jährige wurde durch einen alarmierten Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Dort wurde bei dem Mann alkoholische Beeinflussung festgestellt. Aus diesem Grund wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Der Mercedes des Fahrer wurde durch den Unfall komplett beschädigt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf ca. 10.000 Euro. Die Verkehrspolizei Mühlhausen hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. lp

Anzeige