Polizeiberichte

Nach versuchtem Tötungsdelikt - Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Symbolbild

Nürtingen Der 19-Jährige Tatverdächtige, dem vorgeworfen wird, in der Nacht zum Samstag (05.11.2022) in einem Studentenwohnheim drei junge Männer mit einem Messer schwer verletzt zu haben, wurde im Laufe des Sonntags auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart beim Amtsgericht Nürtingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete gegen den Beschuldigten die Untersuchungshaft an. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Wie bereits berichtet, war es am Samstag, gegen zwei Uhr, in dem Studentenwohnheim im Schelmenwasen nach einem vorausgegangenen verbalen Streit zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen dem 19-jährigen und drei dortigen Bewohnern im Alter von 22, 26 und 19 Jahren gekommen. Hierbei soll der Beschuldigte mit einem Messer auf die Personen eingestochen haben. Der Verdächtige war kurz nach der Tat in Tatortnähe festgenommen worden. Zwischenzeitlich befindet sich keines der Opfer mehr in Lebensgefahr. lp


Anzeige