Polizeiberichte

Pokerrunde von der Polizei beendet

Symbolbild Glücksspiel
Symbolbild
Kirchheim. Wegen des Verdachts der Veranstaltung und der Teilnahme an illegalem Glücksspiel ermittelt das Polizeirevier Kirchheim gegen sechs Männer, die am Freitagabend in einer Gaststätte in der Plochinger Straße zusammen Poker gespielt haben. Kurz nach 23 Uhr war einem aufmerksamen Zeugen aufgefallen, dass in der Gaststätte die Fenster abgedunkelt waren und aus dem Inneren Stimmen und Gelächter zu hören war, weshalb er die Polizei verständigte. Die Polizeibeamten trafen in dem Gastraum sechs Männer im Alter zwischen 27 und 49 Jahren an, die an einem Tisch gemeinsam Poker spielten. Bargeld, das sie in Höhe von mehreren tausend Euro bei sich hatten, und weitere Beweismittel wurden beschlagnahmt. Da der Betrieb und Besuch einer Gaststätte derzeit nicht erlaubt sind, es sich zudem um eine unerlaubte Ansammlung handelte und die Männer ohne Einhaltung des Mindestabstandes und ohne Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beim Kartenspiel zusammensaßen, werden sie auch noch wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung zur Anzeige gebracht. lp

Anzeige