Polizeiberichte

Polizei zieht Fahrzeuge aus dem Verkehr

Ein Lkw samt Anhänger war in einem solch desolaten Zustand, dass sie bald angefangen hätten, zu brennen.

Symbolbild: Jean-Luc Jacques

Gleich zwei Fahrzeuge auf einmal hat die Verkehrspolizei am Dienstagnachmittag in Kirchheim aus dem Verkehr ziehen müssen. Den Beamten fiel ein 3,5-Tonnen-Lkw und ein Anhänger aus Rumänien wegen des desolaten Zustands um 13.30 Uhr in der Maria-Merian-Straße auf. Das Gespann wurde sofort zu einem Sachverständigen gebracht.

Der Gutachter stellte fest, dass die Bremsanlage des Anhängers völlig kaputt und die des Lastwagens teilweise ohne Funktion war. Weiterhin wurde bei der Kontrolle festgestellt, dass der Lkw massiv Betriebsflüssigkeit verlor, die über den heißen Auspuffkrümmer lief. Es war nur noch eine Frage der Zeit, bis das Fahrzeug angefangen hätte, zu brennen. Die Weiterfahrt wurde vor Ort untersagt und die Kennzeichen sowie die Fahrzeugpapiere von der Polizei beschlagnahmt. Gegen den 35-jährigen Fahrer und Halter wurde eine Kaution in Höhe von knapp 2 000 Euro festgelegt. lp


Anzeige