Polizeiberichte

Polizeibeamte attackiert

Festnahme
Symbolbild

Köngen Rund vier Promille hat ein Alkoholtest bei einem 31-Jährigen ergeben, der sich am Mittwochabend Polizeibeamten widersetzt hat.

Der Polizeieinsatz war notwendig geworden, nachdem der Mann gegen 20.30 Uhr in der Kirchheimer Straße Müll aus seiner Wohnung auf die Straße geworfen hatte. Einen Nachbarn, der ihn auf sein Verhalten ansprach, stieß er kurzerhand zu Boden.

Als wenig später die Polizei vor Ort eintraf, suchten die Beamten den 31-Jährigen in dessen Wohnung auf, um seine Personalien festzustellen. Der Betrunkene gebärdete sich allerdings von Beginn an völlig unkooperativ, provokant und außerordentlich aggressiv. Er ging bedrohlich auf die Beamten zu, ballte die Fäuste und stieß Beleidigungen aus. Schlussendlich musste er unter dem Einsatz von Pfefferspray und körperlicher Gewalt zu Boden gebracht werden, wo ihm Handschließen angelegt werden konnten.

Einer der Polizisten wurde bei dem Handgemenge leicht verletzt, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Der 31-Jährige fand sich indes wenig später in einer Arrestzelle wieder, wo er seinen Rausch für den Rest der Nacht ausschlafen konnte. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. lp

Anzeige