Polizeiberichte

Radfahrer schwer verletzt

Foto: SDMG / Woelfl

Ohmden Ein Radfahrer hat bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag so schwere Verletzungen erlitten, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

Ein 73-Jähriger befuhr um 16.10 Uhr mit einer Mercedes E-Klasse die K 1265 von Zell herkommend in Richtung Ohmden. Beim Rechtsabbiegen in die Einfahrt zum Golfplatz übersah er den auf dem parallel verlaufenden Radweg fahrenden, 56 Jahre alten Radfahrer.

Dieser prallte mit seinem Rennrad frontal gegen die Beifahrertür des Pkw. Durch den Sturz zog sich der Mann trotz einem getragenen Fahrradhelm so schwere Kopfverletzungen zu, dass der Transport mit dem Hubschrauber erforderlich war.

Der Schaden an den Fahrzeugen dürfte sich auf rund 20.000 Euro belaufen. lp

Anzeige