Polizeiberichte

Radfahrer zu Fall gebracht und davongefahren

Symbolbild

Kirchheim Das Polizeirevier Kirchheim bittet um Zeugenhinweise zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der am Montagmittag ein Jugendlicher verletzt worden ist.

Zwischen 12.20 Uhr und 13 Uhr befuhr nach derzeitigem Kenntnisstand ein Unbekannter mit einem dunkelgrauen Renault Twizy, an dem ein Versicherungskennzeichen angebracht war, die Jesinger Straße in Richtung Kirchheim. An der Auffahrt zur Umgehungsstraße B 297 in Richtung Schlierbacher Dreieck bog der Fahrer nach rechts ab, um auf die Bundesstraße aufzufahren.

Hierbei missachtete er das Rotlicht der dortigen Fußgängerampel. Der Renault erfasste das Hinterrad eines Mountainbikes, auf dem ein 16-Jähriger die Fußgängerfurt in Richtung Kirchheim befuhr. Dadurch kam der Jugendliche zu Fall und verletzte sich leicht. Der Pkw-Lenker, der nach dem Unfall kurz angehalten hatte, setzte seine Fahrt unerlaubt fort. Der Jugendliche erstattete später Anzeige bei der Polizei.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Unfallverursacher bzw. den dunkelgrauen Renault Twizy geben können, werden daher um Kontaktaufnahme mit dem Polizeirevier Kirchheim gebeten. Insbesondere der Lenker eines roten Lkw, der von der Umgehungsstraße herkommend an der roten Ampel wartete und sich nach dem Wohlbefinden des Gestürzten erkundigte, wird gebeten, sich zu melden. Zeugentelefon: 07021/501-0. lp

Anzeige