Polizeiberichte

Raschgifthändler in Haft

Wendlingen. Wegen des Verdachts des unerlaubten Besitzes und Handels mit Betäubungsmitteln ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und eine Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 27-jährigen, algerischen Asylbewerber aus Wendlingen. Dieser war am Montagabend im Besitz von etwa 16 Gramm Haschisch und vorläufig festgenommen worden.

Der 27-jährige Mann war gegen 19 Uhr im Bereich der Wendlinger Ulrichsbrücke mit einem weiteren 28-jährigen algerischen Asylbewerber kontrolliert worden. Bei dem Älteren konnte ein kleiner Brocken Haschisch gefunden werden, den dieser mutmaßlich kurz vor der Kontrolle bei dem Jüngeren gekauft hatte. Bei dem 27-Jährigen wurden ein entsprechender Geldbetrag und 16 Gramm Haschisch gefunden und sichergestellt.

Noch am gleichen Abend durchsuchten die Fahnder auf freiwilliger Basis die Unterkunft des 27-Jährigen. Hierbei konnten knapp 500 Euro mutmaßliches Dealergeld in szenetypischer Stückelung gefunden und beschlagnahmt werden, welches den Verdacht des illegalen Handels erhärtete.

Der 28-Jährige wurde wieder auf freien Fuß gesetzt, der 27-Jährige am Dienstag dem Haftrichter in Nürtingen vorgeführt und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. lp

Anzeige