Polizeiberichte

Reihe von Straftaten begangen

Alkoholtest
Symbolbild

Kirchheim. Eine ganze Reihe von Straftaten hat ein Autofahrer am späten Mittwochnachmittag in Kirchheim begangen.

Der Hyundai des 41-Jährigen fiel einer Polizeistreife kurz nach 17.30 Uhr in der Dettinger Straße auf, da an dem Fahrzeug ein Kurzzeitkennzeichen aus dem September vergangenen Jahres angebracht war. Daraufhin wurde der Wagen von den Beamten gestoppt.

Beim Annähern an das Auto schlug ihnen bereits eine Alkoholfahne des Fahrers entgegen. Ein Test ergab einen Wert von deutlich über 2,5 Promille. Als die Polizisten nach dem Führerschein fragten, gab der Mann an, gar keinen zu besitzen. Das Fahrzeug des 41-Jährigen wurde sofort beschlagnahmt. Weiterhin musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr sowie eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungs-Gesetz. lp

Anzeige