Polizeiberichte

Rennrad-Fahrer schwer verunglückt

Symbolbild

Wendlingen Schwere Verletzungen hat ein Rennrad-Fahrer am Donnerstagvormittag noch auf Gemarkung Wendlingen erlitten.

Der 49-Jährige befuhr mit seinem Sportgerät kurz nach 11.30 Uhr die L 1200 in Richtung Kirchheim. Laut einem Zeugen bremste der Radler kurz vor dem Ortsbeginn des Stadtteils Ötlingen auf die vorgeschriebenen 30 km/h ab. Da der Mann aber längere Zeit nach unten schaute, übersah er einen an der Einmündung Oberer Wasenweg stehenden Lkw eines Paketzustellers.

Nahezu ungebremst fuhr der Radfahrer gegen das Fahrzeug, an dem die Warnblinkanlage eingeschaltet war. Hierbei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er nach einer notärztlichen Versorgung vor Ort stationär in einer Klinik aufgenommen werden müsste. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 2.500 Euro, wobei alleine an dem Rennrad ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro entstanden sein dürfte. lp

Anzeige