Polizeiberichte

Riskantes Überholmanöver endet mit Überschlag im Acker

Symbolbild

Filderstadt-Sielmingen Ein Schwerverletzter und ein Sachschaden von mindestens 50.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagvormittag auf der L 1205 zwischen Wolfschlugen und Sielmingen ereignet hat.

Ein 65-Jähriger befuhr gegen 7.50 Uhr mit seinem Audi SQ 5 die Landesstraße von Wolfschlugen in Richtung Sielmingen, wobei er schon am Ortsausgang Wolfschlugen versucht haben soll, einen 35-Jährigen mit seinem Mercedes zu überholen, das Überholmanöver allerdings zunächst abbrechen musste.

Kurz darauf soll er dann erneut angesetzt und den Mercedes überholt haben. Nachdem sich der Abstand zwischen den beiden Fahrzeugen vergrößert hatte, verlor der Audi-Fahrer in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen und kam zunächst nach links von der Fahrbahn ab. Nach etlichen Metern schleuderte der Audi über die Fahrbahn zurück nach rechts. Anschließend kam er nach rechts von der Straße ab und überschlug sich im Acker, bevor er in einem angrenzenden Feld auf den Rädern wieder zum Stehen kam.

Der 65-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er von der Feuerwehr, die mit sieben Feuerwehrleuten im Einsatz war, aus dem Fahrzeugwrack befreit werden musste. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Audi, der nur noch Schrottwert haben dürfte, musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. lp

Anzeige