Polizeiberichte

Rückwärts in den Gegenverkehr

Symbolbild

Erkenbrechtsweiler Etwa 5.500 Euro Sachschaden und zwei nicht mehr fahrbereite Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagabend in einem Erkenbrechtsweiler Wohngebiet.

Ein 23-jähriger Smart-Fahrer fuhr auf der Straße Allewind in Richtung Untere Straße. Als er ein entgegenkommendes Fahrzeug sah, bremste er wegen der aufgrund geparkter Pkw verengten Fahrbahn ab und geriet auf der winterglatten Straße ins Rutschen. Er wich zunächst noch nach rechts aus und touchierte einen Schneehaufen, wodurch sich sein Pkw um 180 Grad drehte und schließlich rückwärts mit dem Golf eines 22 Jahre alten Fahrers kollidierte. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Beide Pkw wurden abgeschleppt. lp

Anzeige