Polizeiberichte

Schreckschusswaffe löst Polizeieinsatz aus

Symbolbild

Denkendorf Ein augenscheinlich psychisch auffälliger und unter dem Einfluss berauschender Mittel stehender 29-Jähriger hat am Montagmorgen durch das Mitführen einer Schreckschusswaffe einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Kurz nach 7.30 Uhr meldeten aufmerksame Verkehrsteilnehmer über Notruf, dass im Bereich der Eichersteige ein Fußgänger eine Pistole bei sich trage. Aufgrund der zunächst nicht näher zu beurteilenden Gefahrensituation rückten daraufhin mehrere, mit besonderer Schutzausstattung ausgerüstete Streifenwagenbesatzungen in das Wohngebiet aus.

Durch die Beamten konnte der Mann widerstandslos festgenommen werden. Wie sich herausstellte, hatte dieser die Schreckschusspistole bereits vor dem Eintreffen der Polizei weggeworfen. Die Waffe wurde beschlagnahmt.

Der 29-Jährige wurde im Anschluss in einer psychiatrischen Klinik vorgestellt und dort stationär aufgenommen. lp

Anzeige