Polizeiberichte

Senior betrogen

Telefon Alter Mann Kriminalstatistik TelefonbetrugSenioren, Betrugsmasche, Enkeltrick,
Symbolbild
Esslingen. Einer aufmerksamen Verkäuferin ist es zu verdanken, dass der Betrug an einem Senior aus einer Esslinger Kreisgemeinde am Donnerstag beendet werden konnte. Der 89-Jährige war am Vormittag von einer Telefonbetrügerin angerufen worden, die ihm einen Lotteriegewinn von mehreren zehntausend Euro in Aussicht stellte. Im Gegenzug forderte sie den Senior auf, Guthabenkarten eines App-Stores zu erwerben. Wie von der Betrügerin verlangt, kaufte der Mann die Karten im Wert von mehreren hundert Euro und gab der Anruferin die Codes zur Einlösung durch. Als die Betrügerin seinem Opfer anschließend vorgaukelte, dass nun auch Steuern für die Auszahlung des Gewinns anfallen würden, wollte der 89-Jährige am Nachmittag erneut mehrere Karten erwerben. Eine Mitarbeiterin des Ladens schöpfte allerdings Verdacht, warnte den Senior und verständigte die Polizei. Die Beamten fuhren daraufhin sofort zur Wohnung des Mannes. Wie sich herausstellte, hatte er die Betrügerin noch in der Leitung und bereits einen Code der neu erworbenen Guthabenkarten durchgegeben. Weiterer Schaden konnte verhindert werden. Die Polizei ermittelt nun und rät:

- Schenken Sie solchen Gewinnversprechen keinen Glauben,

insbesondere wenn die Auszahlung des Betrags an eine Bedingung

oder Bezahlung einer Gebühr geknüpft ist.

- Beenden Sie das Gespräch und legen Sie konsequent auf.

Beschäftigte des Einzelhandels werden ausdrücklich dazu ermuntert, gerade ältere Menschen, die eine größere Anzahl von Guthabenkarten kaufen wollen, aktiv auf einen eventuellen Betrug hinzuweisen und im Verdachtsfall die örtliche Polizeidienststelle zu verständigen. lp

Anzeige