Polizeiberichte

Seniorin verwechselt Gas und Bremse

Symbolbild

Kirchheim Eine folgenschwere Verwechslung von Gas und Bremse hat am Mittwochnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall auf dem Parkplatzgelände der Agentur für Arbeit in Kirchheim geführt.

Eine 79-jährige Mercedes-Lenkerin wollte gegen 13.15 Uhr vom Parkplatz eines gegenüberliegenden Einkaufzentrums in die Steingaustraße einfahren, als sie an ihrem mit einer Automatik-Schaltung ausgestatteten Pkw Gas und Bremse verwechselte. Die E-Klasse beschleunigte stark, schanzte quer über die Straße und rauschte auf den Parkplatz der Behörde. Eine 61-jährige Passantin, die auf dem Gehweg vor dem Jobcenter unterwegs war, konnte sich dabei nur noch mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Auf dem Parkplatz kollidierte der Mercedes der Seniorin danach mit insgesamt drei Autos. Außerdem fuhr sie einen Fahnenmast um.

Da sich die Frau bei dem Unfall verletzte, musste sie vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Da der Verdacht besteht, dass sie eventuell unter Medikamenteneinfluss gestanden haben könnte, wurde der 79-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Ihren Führerschein behielten die Beamten ein. Zwei der beschädigten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtauglich und mussten von Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 30.000 Euro, wobei sowohl am Mercedes der Frau, als auch an einem weiteren Mercedes vermutlich ein Totalschaden entstand. lp

Anzeige