Polizeiberichte

Strohballenbrand in Raidwangen aufgeklärt

Foto: SDMG / Krytzner

Raidwangen Im Fall der am Samstag, 18. Mai 2019, im Gewann Heudorfer Feld in Brand gesetzten Strohballen haben sich zwischenzeitlich drei strafunmündige Kinder im Alter von neun und zehn Jahren ihren Eltern und der Polizei als Verursacher offenbart.

Wie bereits berichtet, waren am vergangenen Samstag gegen 12.25 Uhr in Verlängerung der Talstraße mehrere hundert Strohballen in Flammen aufgegangen. Die Polizei hatte unmittelbar nach der Entdeckung des Feuers nach drei Kindern bzw. Jugendlichen im Alter zwischen zehn und 15 Jahren gefahndet. Diese waren zuvor im Bereich der Strohballen gesehen worden.

Den Ermittlungen des Polizeipostens Rossdorf zufolge, hatten die drei Jungen mit einem Feuerzeug an den Ballen gezündelt. Insgesamt fielen 460 Strohballen dem Flammen zum Opfer. Dadurch entstand ein Sachschaden von zirka 33.000 Euro. lp

Anzeige