Polizeiberichte

Topf auf Herd vergessen

Symbolbild

Kirchheim Ein vergessener Topf auf einer eingeschalteten Herdplatte hat am Mittwochabend zu einem Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei geführt.

Gegen 20.15 Uhr rückten diese zu einem Mehrparteienhaus in die Humboldtstraße aus, nachdem dort ein Küchenbrand gemeldet worden war. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drangen Rauchschwaden aus den Fenstern einer Wohnung im zweiten Obergeschoss, weshalb die Räume durch mit Feuerwehr mit entsprechenden Atemschutzgeräten betreten wurden.

Wie sich anschließend herausstellte, war ein unbeaufsichtigter Topf auf einer eingeschalteten Herdplatte der Auslöser der Rauchentwicklung. Löscharbeiten waren nicht von Nöten. Zu einem Brandschaden war es nicht gekommen. Die Wohnung war jedoch trotz Belüftung durch die Feuerwehr aufgrund der Rauchentwicklung bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar.

Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand. Ein Nachbar, der den Topf mit Wasser abgelöscht hatte, wurde vorsorglich vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Aufgrund der Einsatzmaßnahmen hatten alle Bewohner das Gebäude für rund 45 Minuten verlassen müssen. lp

Anzeige