Polizeiberichte

Trotz Unfall weitergefahren

Symbolbild

Lenningen Das Polizeirevier Kirchheim ermittelt gegen einen 87-jährigen Mann, der im Verdacht steht, am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 465 einen Verkehrsunfall verursacht und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt zu haben.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der 87-Jährige gegen 14.30 Uhr mit seinem Mitsubishi Pick-up die Gutenberger Steige (B465) von Donnstetten kommend in Richtung Gutenberg. Im Kurvenbereich verlor er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Leitpfosten und einem Winkelschild.

Bei seiner Rückkehr auf die Fahrbahn verteilte er Steine aus dem Schotterbett über die gesamte Fahrbahnbreite. Ohne sich um den Sachschaden und die erheblich verschmutzte Fahrbahn zu kümmern, flüchtete er.

Im Verlauf der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten das unfallbeschädigte Fahrzeug und der Fahrer wenig später angetroffen werden. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf circa 6.000 Euro geschätzt. Die Unfallstelle auf der auch bei Motorradfahrern beliebten Strecke musste anschließend gereinigt werden. lp

Anzeige