Polizeiberichte

Über Hundeleine gestürzt

Symbolbild
Köngen. Ein Radfahrer und ein Fußgänger sind bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt worden. Ein 66-Jähriger wollte gegen 9.40 Uhr mit seinem Hund die Adolf-Ehrmann-Straße überqueren, als das angeleinte Tier auf die Straße rannte. Ein 50 Jahre alter Fahrradfahrer, der bergabwärts auf der Straße unterwegs war, schaffte es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und fuhr in die gespannte Leine. Sowohl der 66-Jährige als auch der 50-Jährige stürzten zu Boden. Während der Fußgänger vor Ort vom Rettungsdienst versorgt wurde, lehnte der Radfahrer eine Behandlung ab. Der Hund war nach ersten Erkenntnissen unverletzt geblieben. lp
Anzeige