Polizeiberichte

Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Wernau. Weil eine Fiat-Fahrerin beim Fahrstreifenwechsel nicht aufgepasst hat, ist es am Donnerstagabend, gegen 19 Uhr, zu einem Auffahrunfall mit einem Sachschaden von rund 12.000 Euro gekommen. Die 26 Jahre alte Lenkerin des Fiat 500 war auf dem rechten Fahrstreifen der B 10 aus Richtung Göppingen kommend nach Esslingen unterwegs. Kurz nach der Querspange Reichenbach/Fils wechselte sie vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Dabei kam sie offenbar ihrer Rückschaupflicht nicht nach und übersah deshalb den dort fahrenden Ford Focus einer 20-Jährigen, der sich gerade in ihrem "toten Winkel" befand. Obwohl die 20-Jährige noch stark abbremste, konnte sie ein Auffahren auf den Fiat nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall drehte sich der Fiat um 180 Grad und kam schließlich entgegen der Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Beide Autos waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppunternehmen abgeholt werden. lp

Anzeige