Polizeiberichte

Van kracht ungebremst auf A8 in LKW - 6 Verletzte

Unfall A8
Foto: www.7aktuell.de/Daniel Jüptner

Wendlingen. Mit viel Glück und vermutlich einem Schutzengel auf dem Beifahrersitz waren die sechs Insaßen eines VW Busses in der Nacht auf Montag auf der Autobahn A8 unterwegs. Gegen halb 3 krachte der Van zwischen den Anschlussstellen Kirchheim-West und Wendlingen ungebremst mit der Beifahrerseite auf einen auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe fahrenden Lastwagen.  "Ich dachte, mir ist ein Reifen geplatzt, oder so", berichtet der unverletzte Fahrer des Lastwagens.


Nach eigenen Angaben war er alleine auf der sonst leeren Autobahn unterwegs, etwa mit 80km/h. Er konnte seinen LKW noch sicher auf den Standstreifen manövrieren und zum Stehen bringen. Erst dann bemerkte er das Fahrzeug, welches sich unter seinen Lastwagen regelrecht verkeilt hatte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Unterfahrschutz am LKW abgerissen, und das Fahrzeug schob sich bis zur Achse unter den tonnenschweren Laster - und wurde mitgezogen. Sofort eilten zahlreiche Rettungskräfte an die Unfallstelle. Doch dann die

Überraschung: alle sechs Insaßen hatten sich bei dem Unfall nur leicht verletzt, wurden aber vorsorglich zur Beobachtung in Krankenhaus gebracht. "Auf dem Beifahrersitz saß niemand. Das hätte böse enden können", so Einsatzleiter Marc Lippe von den Maltesern Nürtingen. Warum der VW Bus in den Lastwagen gekracht ist, und ob Sekundenschlaf die Ursache sein könnte, konnte in der Nacht nicht mehr beantwortet werden. www.7aktuell.de/Daniel Jüptner


Anzeige