Polizeiberichte

Verkehrskontrollen in Wernau und Kirchheim

Kirchheim/Wernau Rund zwei Dutzend Verstöße mussten Beamte des Polizeireviers Kirchheim im Rahmen zweier Kontrollstellen am Montag in der Kirchheimer Straße in Wernau und der Schöllkopfstraße in Kirchheim ahnden.

Symbolbild

In der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 22.30 Uhr hielten die Beamten sechs Verkehrsteilnehmer an, die während der Fahrt ihr Handy betätigten. Acht Fahrzeuglenker hatten keinen Sicherheitsgurt angelegt. Zwei Kinder waren nicht ordnungsgemäß gesichert.

Einem 62 Jahre alten Autofahrer, der in Wernau kontrolliert wurde, und einem 35-jährigen Radfahrer, der in Kirchheim gestoppt wurde, musste die Weiterfahrt untersagt werden. Beide standen unter Alkoholeinfluss. Während ein entsprechender Test bei dem VW-Lenker einen Wert von 0,6 Promille lieferte, ergab der Alkoholtest bei dem Radler ein vorläufiges Ergebnis von über 1,2 Promille. Zudem stellten die Beamten bei ihm Auffälligkeiten im Hinblick auf eine mögliche Beeinflussung durch Betäubungsmittel fest. Der Radler musste in der Folge eine Blutprobe abgeben.

Weitere Verstöße anderer Verkehrsteilnehmer, darunter drei Mal das Überfahren einer bereits Rot zeigenden Ampel, werden ebenfalls bei der zuständigen Bußgeldstelle zur Anzeige gebracht. Die Kontrollen werden fortgesetzt. lp