Polizeiberichte

Verpuffung in Ölofen

Symbolbild

Kirchheim Eine Verpuffung in einem Ölofen hat am Mittwochmittag die Rettungs- und Einsatzkräfte auf den Plan gerufen.

Gegen 12.00 Uhr war der Polizei über Notruf eine Rauchentwicklung in einem Gebäude im Hohenbolweg gemeldet worden, worauf auch die Feuerwehr und der Rettungsdienst an den Einsatzort ausrückten. Nach der Evakuierung des Mehrfamilienhauses stellte sich rasch heraus, dass der Ölofen einer Wohnung im ersten Obergeschoss den Rauch ausgelöst hatte.

Offenbar aufgrund des mangelnden Rauchabzugs war es im Ofen zu einer Verpuffung gekommen. Der durch Rußniederschlag verursachte Schaden in der Wohnung wird auf wenige hundert Euro geschätzt. Der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung einer 61 Jahre alten Bewohnerin bestätigte sich bei einer Untersuchung durch den Rettungsdienst glücklicherweise nicht. lp

Anzeige